Sammlung Erivan Haub

2. Auktion

14. Dezember in Wiesbaden

„In Wiesbaden hat heute eine Briefmarke einen neuen Besitzer gefunden.“ So sachlich und doch so treffend begann Petra Gerster ihre Anmoderation des Berichts zur Versteigerung der wertvollsten Briefmarke Deutschlands in den ZDF-heute-Nachrichten am Abend des 8. Juni 2019. 1,26 Millionen Euro für den Baden-Fehldruck! Das war nicht nur ein neuer Weltrekordpreis für eine deutsche Briefmarke und eine Sensation in der philatelistischen Welt, sondern sorgte auch für eine außergewöhnliche Medienresonanz. 

Neben dem Kamerateam des ZDF waren auch Vertreter von RTL, n-TV, SAT.1, dem Hessischen Rundfunk und einigen lokalen Medien zur Auftaktauktion der Sammlung ERIVAN im Grandhotel Nassauer Hof erschienen und tummelten sich im Pressebereich des Auktionssaals, um die besten Bilder für ihre Nachrichtensendung in den Kasten zu bekommen. Vorab konnte auch die dpa für das Thema gewonnen werden, die mit einer Ankündigung sowie einer aktuellen Ergebnismeldung von der Auktion berichtete. 

 

Insgesamt erschienen deutschlandweit mehr als 230 Print- und Online-Artikel, unter anderem in der Bild-Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Welt am Sonntag. Dazu kamen weitere Beiträge in Hörfunk und TV. Alles in allem haben im Frühjahr 2019 rund 40 Millionen Leser, Zuschauer und Hörer in ganz Deutschland vom Baden-Fehldruck und der besonderen Sammlung ERIVAN gehört.

Wir von Heinrich Köhler sind sehr stolz auf die große Medienresonanz, die die Philatelie durch unsere Auftaktauktion mit dem legendären Baden-Fehldruck, aber auch vielen weiteren Preziosen der Altdeutschland-Philatelie, erzielte. Dank der bereits im Vorfeld umfassenden medialen Berichterstattung konnten wir auch einige neue, bedeutende Sammler bei dieser ersten ERIVAN-Versteigerung begrüßen. Wer zu den rund 150 Teilnehmern der Auktion zählte, konnte die besondere Atmosphäre spüren, als die Startpreise für herausragende Stücke in teils sensationelle Höhen gesteigert wurden. Viele passionierte Sammler und Philatelie-Begeisterte aus der ganzen Welt freuten sich mit uns über die außergewöhnliche Aufmerksamkeit, die ihrem exklusiven Hobby in der Öffentlichkeit zuteilwurde. Die Dynamik, die sich daraus entwickelte, ist auch noch Monate nach der Auktion in der Branche spürbar.

Wir freuen uns sehr, Ihnen hiermit den zweiten Katalog Altdeutsche Staaten der Versteigerungsserie der Sammlung ERIVAN präsentieren zu dürfen, der mit einer Fülle von großen und kleinen Kostbarkeiten sicherlich auch Ihr Sammlerherz erfreuen wird. 

Sachsen "Das große Los"

Zu den Highlights der 2. Auktion zählen eine Ikone der Bayern-Philatelie, das Aichach-Provisorium (Startgebot: 50.000 Euro), das „Große Los“ mit Sachsens erster Briefmarke (Startgebot: 20.000 Euro) und der Bergedorfer Chargé-Brief (Startgebot: 40.000 Euro). 

Jetzt Highlights entdecken

Zum Online-Katalog

Die Sammlung Erivan

Heinrich Köhler, Corinphila and H.R. Harmer sind stolz darauf, die Sammlung ERIVAN zu versteigern. Die Sammlung umfasst die Gebiete Altdeutsche Staaten, Vereinigte Staaten von Amerika, Österreich sowie Lombardei und Venetien, Schweiz, Zeppelinpost, sowie Raritäten aus Aller Welt. Freuen Sie sich auf eine unvergleichliche Auktionsserie über mehrere Jahre, welche im Juni 2019 startet.

Das viel gelobte Ankündigungsbuch für die Sammlung ERIVAN ist auf der Webseite von Heinrich Köhler erhältlich:

Buch bestellen